DIY Pflanzetiketten

Last Updated on 15. Juni 2021 by annettes_blog

Die neue Gartensaison ist schon „im Anflug“ und es ist auch wieder Zeit für die Anzucht der Gemüsepflanzen – endlich, ich bin ja immer so ungeduldig bis es endlich wieder losgeht! Das ist auch wieder die Zeit in der man Unmengen an Pflanzetiketten braucht, damit man auch weiß wo man was gesät hat. Und nicht hinterher groß eine Jungpflanzen-Bestimmung durchführen muss.

Lange habe ich mir nicht besonders viele Gedanken gemacht, sondern genommen was in der Küche gerade so übrig war: meist die alten Party-Piker mit Länderflagge. Die Papierflaggen konnten gut beschriftet werden und brachten gleich noch etwas Farbe in meine „Anzuchtstation“ – und ich liebe es farbig, egal ob in der Wohnung, im Garten oder im Kleiderschrank.

Pflanzetiketten aus Schmuckdraht

Als dann aber meine Sammlung an Pflanzen immer größer wurde, vor allem meine wachsende Orchideensammlung, musste was anderes her: hübscher und vor allem auch langlebiger. Die vergangenen Tage waren aufgrund von Schnee und Kälte perfekt für Aktivitäten in der Wohnung. Deshalb kam mir ein Gedanke: ich könnte mir ein paar Ideen von meinem zweiten Hobby, dem Kreieren vom Schmuck aus Schmuckdraht, holen. Nach einigem Probieren (und auch ein paar Misserfolgen) stand der Plan. Zunächst habe ich einige kleine Motive aus Schmuckdraht geformt. Dabei habe ich am Ende genug Draht gelassen um ein Etikett daran zu befestigen und um das fertige Pflanzetikett in die Erde stecken zu können.

Für die Beschriftung dienen selbstklebende Etiketten aus Stoff verwendet. Diese kann man entweder selbst zu Hause mit seinem Drucker bedrucken oder beschriften. Durch den beschichteten Stoff sind sie um einiges langlebiger als Papieretiketten. Ich habe mich entschieden sie am Laptop zu gestalten und dann zu bedrucken. Dabei darauf achten, dass nur die Hälfte des Etiketts mit Pflanzennamen und anderen wichtigen Infos bedruckt ist. Warum? Weil die Stoffetiketten am Ende in der Mitte gefaltet werden um dann fester am Draht zu kleben. Dazu habe ich zunächst eine kleines Loch in die Mitte geschnitten, das Etikett über den Draht gezogen und zusammengeklebt. Und schon ist es fertig das DIY Pflanzetikett-Unikat.

Ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Upcycling Pflanzetiketten

Natürlich ist Arbeiten mit Schmuckdraht nicht was für jeden. Und auch ich habe nicht immer Zeit dazu. Deshalb habe ich noch ein paar Ideen gesammelt, wie man aus Haushalts-Materialien schöne Pflanzetiketten machen kann.

  • Alte Weinkorken als Pflanzetikett: Der Kork lässt sich mit wasserfesten Stiften sehr gut beschriften. Zahnstocher reinstecken und ab damit in den Blumentopf.
  • Ähnlich funktioniert es mit alten Wäscheklammern aus Holz. Beschriften, an einen kleinen Ast klemmen und schon ist es fertig das Etikett.
  • Alte Kronkorken (oder Bierkapseln): Sie können mit Hilfe eines Zahnstochers oder anderen Holzspießes leicht in Etiketten für den Kräutergarten verwandelt werden. Beispiele und eine schöne Anleitung dazu findet ihr hier bei Titantina.
  • Bei größeren Töpfen eignen sich schöne Steine und dekorative Muscheln perfekt. Beschriften, nach Wunsch noch bemalen und in den Topf legen.

Und wenn mal so gar keine Zeit oder Kreativität übrig bleibt, sind auch Stecketiketten aus Holz eine tolle Alternative (z.B. diese: Stecketiketten; unbezahlte Verlinkung): Bunt beschriften und schon fertig.

Ich hoffe es war was für euch dabei und ihr habt viel Spaß beim Nachmachen.

Habt ihr noch Ideen für tolle Pflanzetiketten? Dann einfach kommentieren, schließlich kann man nie genug davon haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.